Urfahr West

Mühlen / Mahlen / Mehl – Steublmühle in Gramastetten

Wer sein tägliches Brot isst, macht sich keine Gedanken darüber, wie aus Getreide Mehl entsteht. Familie Hamberger lädt zur Besichtigung der alten Mühle in 4201 Gramastetten, Gengerstraße 17 ein. Die erste urkundliche Erwähnung der Steublmühle findet man unter den Eintragungen des Ulreich von Starhemberg im Landesfürstlichen Lehensbuch (1443 bis 1480). Der Maschinenbestand stammt aus dem 19. Jahrhundert. Dass sich beim Mahlvorgang seit Jahrtausenden nichts geändert hat, zeigen Videos. Von Müller Franz Hamberger erfahren Sie alles von der Anlieferung des Korns bis zur Abholung des fertigen Mehls. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.handwerksstrasse.at, dem virtuellen Heimatmuseum der Region uwe.

Zeitraum: Anfang März bis Ende Oktober nach Terminvereinbarung

Dauer: 1 Stunde

Gruppengrösse: 5–15

Preis:
Eintritt: € 2,– p. P.
Schüler und Studenten: € 1,50 p. P.
Führung: € 2,– p. P.

Kontakt:
Franz Hamberger +43 (0)7239 8877 oder
Leopold Hamberger +43 (0)699 116669 84